Ziele und Kompetenz

TRON ist eine Ausgründung der Universitätsmedizin Mainz, firmiert als gemeinnützige GmbH, und hat seinen Sitz mit Laboren und Büros immer noch nahe der Universitätsmedizin und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Unser Auftrag ist die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis und deren anschließende wirtschaftliche Verwertung in Zusammenarbeit mit Unternehmen der Biotechnologie- und der Pharmaindustrie. Hierzu betreiben wir grundlagenorientierte Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Onkologie und Immunologie, insbesondere im Bereich der Entwicklung maßgeschneiderter Therapie- und Diagnosekonzepte, und entwickeln hierfür immuntherapeutische Substanzklassen und klinisch relevante Biomarker. Unser Ziel ist es dabei, die Grundlagen für individualisierte Therapien von Patienten zu legen.

Das TRON ist speziell für die Integration von Ideen, von modernster Technologie sowie Kompetenz in Genomik, neuester Sequenziermethoden, Bioinformatik einschließlich KI, Biostatistik, Immunologie und Immuntherapie sowie Molekularbiologie strukturiert.

Für all diese Aufgaben beschäftigen wir herausragende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus aller Welt, die sich durch besondere fachliche Kompetenz und Leistungswillen in ihren spezifischen Forschungsgebieten auszeichnen.

Organisatorisch gliedert sich TRON in zwei zentrale Forschungsabteilungen sowie den administrativen Bereich. Das Biomarker Development Center (BDC) erforscht und validiert klinisch relevante molekulare, zelluläre und serologische Biomarker. Das Immuntherapie Development Center (IDC) dagegen, entwickelt immuntherapeutische Ansätze, wozu monoklonale Antikörper, rekombinante Impfstoffe, sowie adoptive Zell- und Gentherapien zählen. Die beiden Abteilungen nutzen gemeinsam die nach dem neuesten Stand der Technik ausgestatteten Technologieabteilungen und Laboratorien für qualitätskontrollierte Forschung.

Unsere Ziele:

  • Forschung auf dem neuesten Stand der Technik in den Bereichen Onkologie und Immunologie mit den Schwerpunkten Krebsgenomik, Krebsimmunerkennung und Immuntherapie.
  • Aktiver Technologietransfer von Dabei sind die Weiterentwicklung und Validierung von Forschungsergebnissen sowie die Evaluierung des Kommerzialisierungspotenzials einer Idee oder eines Patents von besonderer Bedeutung. Zahlreiche von uns gehaltene Patente wurden bereits an die Industrie auslizenziert und befinden sich in klinischen Studien.
  • Kollaboration mit Biotechnologie- und Pharmafirmen in Forschungsprojekten bis zum präklinischen proof-of-concept, aber auch darüber hinaus zwecks erfolgreicher kommerzieller Entwicklung von Produkten. Weiterführende Informationen sind unter TRON-Abteilungen zu finden.
  • Aus- und Weiterbildung, Qualifikation von jungen Wissenschaftlern in den Bereichen Krebsforschung, Immunologie sowie in allen Aspekten der translationalen Forschung.

Mehr Über Tron