Präklinische Modelle

Das TRON verfügt über eine breitgefächerte Expertise in der in vivo Anwendung von Antikörpern (therapeutische Antikörper, Depletion von spezifischen Zellpopulationen zur Untersuchung von Wirkmechanismen), Kombinationstherapien (Immuncheckpoint-Inhibitoren, Chemotherapie, lokale Radiotherapie) und der Verwendung von transgenen Modellen zur Erforschung diverser biologischer Fragen. Wir wenden verschiedene immunologische Methoden wie IFN-γ, ELISpot, tetramer Färbung und FACS-basierte Detektion intrazelluläre Zytokine für das Immunmonitoring an. Färbeprotokolle für FACS mit bis zu 18 Farben sind für die phänotypische/funktionelle Charakterisierung der Tumormikroenvironments etabliert. In enger Zusammenarbeit mit anderen Funktionseinheiten und ihren Technologieplattformen integrieren wir fortgeschrittene Histologie & Kryo-Immunfluoreszenz, q-RT-PCR oder modernste Sequenzierung in unsere prä-klinischen Studien.

Die Erforschung immunologischer Mechanismen in vivo ist ein fundamentaler Teil der translationalen medizinischen Forschung. Ein besonderes Augenmerk am TRON liegt auf der Forschung zur Effizienz von T-Zell Vakzinen und Kombinationstherapien in vivo sowie die Erschaffung und Charakterisierung geeigneter Tumormodelle. Zusätzlich arbeiten wir mit Nanopartikeln und Liposomformulierungen für therapeutische und immunevasive Zwecke. Für unsere in vivo Forschung wenden wir ein breites Repertoire von syngenen Tumormodellen mit diversen transgenen Varianten, sowie orthotopische und Xenograft-Modelle an. Wir charakterisieren unsere Modelle oft mittels in vivo Lumineszenz und Fluoreszenz und entwickeln diese Methoden kontinuierlich weiter.

Tools und Plattformen

  • Syngene & Xenograft-Mausmodelle
  • In vivo Imaging
  • Kombinationstherapie (Immuncheckpoint-Inhibitoren, Chemotherapie, lokale Radiotherapie)
  • ELISpot & funktionelle Assays
  • Tumormikroenvironment Analyse
  • Mehrfarbige Durchflusszytometrie

Schlüsselpublikationen 

  • Salomon N, Vascotto F, Selmi A, Vormehr M, Quinkhardt J, Bukur T, Schrörs B, Löwer M, Diken M, Türeci Ö, Sahin U, Kreiter S. (2020) A liposomal RNA vaccine inducing neoantigen-specific CD4+ T cells augments the antitumor activity of local radiotherapy in mice. Oncoimmunology. 9:1771925. DOI: PUBMED.
  • Kranz LM, Diken M, Haas H, Kreiter S, Loquai C, Reuter KC, Meng M, Fritz D, Vascotto F, Hefesha H, Grunwitz C, Vormehr M, Hüsemann Y, Selmi A, Kuhn AN, Buck J, Derhovanessian E, Rae R, Attig S, Diekmann J, Jabulowsky RA, Heesch S, Hassel J, Langguth P, Grabbe S, Huber C, Türeci Ö, Sahin U. (2016) Systemic RNA delivery to dendritic cells exploits antiviral defence for cancer immunotherapy. Nature. 534(7607):396-40. DOI; PUBMED
  • Selmi A, Vascotto F, Kautz-Neu K, Türeci Ö, Sahin U, von Stebut E, Diken M, Kreiter S. (2016) Uptake of synthetic naked RNA by skin-resident dendritic cells via macropinocytosis allows antigen expression and induction of T-cell responses in mice. Cancer Immunol Immunother. 65(9):1075-83. DOI; PUBMED
  • Castle JC, Kreiter S, Diekmann J, Löwer M, van de Roemer, Niels, Graaf J de, Selmi A, Diken M, Boegel S, Paret C, Koslowski M, Kuhn AN, Britten CM, Huber C, Türeci O, Sahin U. (2012) Exploiting the mutanome for tumor vaccination. Cancer Research. 72:1081-1091. DOI; PUBMED
  • Diken, M., Kreiter, S., Selmi, A., Britten, C.M., Huber, C., Türeci, Ö., and Sahin, U. (2011) Selective uptake of naked vaccine RNA by dendritic cells is driven by macropinocytosis and abrogated upon DC maturation.Gene Ther. 18(7):702-8.  DOIPUBMED

Mehr Technologien und Plattformen