Datenschutz

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle/Personen im Sinne des Datenschutzrechts:

TRON – Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gemeinnützige GmbH (Kurzform: TRON gGmbH)

(Kurzform: TRON gGmbH)

Freiligrathstraße 12

D-55131 Mainz

Tel:  +49 (0) 6131 2161-0

Fax: +49 (0) 6131 2161-100

E-Mail:

Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Michael Föhlings

Das Hosting dieser Website wird durch conceptArchitects UG, Weißlilliengasse 21, 55116 Mainz durchgeführt. Die Hosting Server sind in Deutschland lokalisiert.

Die TRON gGmbH respektiert und schützt die Privatsphäre seiner Website-Benutzer und erkennt die Notwendigkeit des Schutzes ihrer personenbezogenen Daten an. Aus diesem Grund werden keinerlei personenbezogene Daten von Ihnen durch den Besuch unserer Website verarbeitet. Alle zur Bereitstellung dieser Website notwendige Datenverarbeitungen sowie das genutzte Webanalyse Tool „Webalizer“ verarbeiten ausschließlich anonymisierte Daten, welche nicht auf die einzelne Person, welche die Website nutzt, rückführbar sind.

Sollten Sie durch die Nutzung von Links auf Internetangebote Dritter gelangen (u.a. Twitter und LinkedIn) beachten Sie bitte die dort geltenden Datenschutzerklärungen und Erklärungen zur Verarbeitung Ihren personenbezogenen Daten. Die Verantwortung hierfür trägt der jeweilige Anbieter.

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z.B. per E-Mail, Telefon etc.), willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer übermittelten Daten (unter anderem z.B. Name und E-Mail-Adresse) gemäß Artikel 6 Absatz 1 (a) DSGVO zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und zur Kontaktaufnahme durch die TRON gGmbH ein. Ihre Kontaktaufnahme muss gegebenenfalls zur adäquaten Beantwortung intern an die entsprechende Fachabteilung weitergeleitet werden. Ihre Daten werden ausschließlich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland (vorwiegend an unserem Firmenstandort in Mainz) verarbeitet, nicht an Dritte weitergegeben sowie unverzüglich gelöscht soweit sich aus der Kontaktaufnahme keine weiteren Nutzungszwecke ergeben. Zwingende gesetzliche Bestimmungen, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen, bleiben unberührt. Die Einwilligung können Sie jederzeit kostenfrei widerrufen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund eines berechtigten Interesses im Sinne des Artikel 6 Absatz 1 (f) DSGVO und gegebenenfalls nach Artikel 6 Absatz 1 (b) DSGVO für (vor)-vertragliche Maßnahmen.

Im Zuge von Kooperationen, Rekrutierungsprozessen etc. setzen wir gegebenenfalls virtuelle Meetings ein. Wir nutzen hierzu „Zoom“ von Zoom Video Communications Inc. (55 Almaden Boulevard, 6th Floor, San Jose, CA 95113, USA) und „Webex Meetings“ von Cisco International Limited (9-11 New Square Park, Bedfont Lakes, Feltham, England TW14 8HA, UK) um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und Live-Webinare durchzuführen.

Folgende personenbezogene Daten werden ggf. verarbeitet:

Registrierungsdaten/Profildaten: Name, E-Mail-Adresse, Password, Bild, Telefonnummer (zum Teil optional)

Hosting- & Nutzungsdaten (Meeting Metadaten): IP-Adresse, Benutzer-ID, Hardwaretyp, Betriebssystemtyp und -version, Client-Version, IP-Adressen entlang des Netzwerkpfads, MAC-Adresse des Endpunkts (falls zutreffend), Dienstversion, durchgeführte Aktionen, Besprechungssitzungsinformationen (Titel, Datum und Zeit, Häufigkeit, durchschnittliche und tatsächliche Dauer, Quantität, Qualität, Netzwerkaktivität, Netzwerkkonnektivität), Anzahl der Besprechungen, Anzahl der Sitzungen mit und ohne Bildschirmfreigabe, Anzahl der Teilnehmer, Hostname, Bildschirmauflösung, Beitrittsmethode, Leistung / Informationen zur Fehlerbehebung / Diagnose, Chatinhalte (optional).

Durch datenschutzfreundliche Einstellungen und interne Nutzungsrichtlinien schützen wir die Teilnehmer unserer virtuellen Meetings bestmöglich. Ton- und Videoaufzeichnungen sind untersagt und softwareseitige „Aufmerksamkeitsüberwachung“ sowie automatisierte Entscheidungsfindungen im Sinne des Artikel 22 DSGVO kommen nicht zum Einsatz.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an virtuellen Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Die genannten Dienstleister erhalten notwendigerweise Kenntnis von den oben genannten Daten, soweit dies im Rahmen des jeweiligen Auftragsverarbeitungsvertrages vorgesehen ist.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten für virtuelle Meetings besteht ein berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Absatz 1(f) DSGVO seitens der TRON gGmbH. Ggf. ergibt sich die Rechtmäßigkeit auch aufgrund Artikel 6 Absatz 1(b) DSGVO für (vor)vertragliche Maßnahmen.

Die betreffenden personenbezogenen Daten der Teilnehmer werden bis zum Wegfall des Zwecks der Datenverarbeitung gespeichert. In der Regel werden die oben genannten Daten jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen („Zoom“) bzw. 60 Tagen („Webex Meetings“) nach Beendigung des Service gelöscht soweit sie keiner gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen oder zur Verbesserung des Service dienen.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten in virtuellen Meetings erfolgt in der Regel in Rechenzentren Europas. In diesem Fall sowie wenn die Verarbeitung außerhalb Europas erfolgt, stellen wir gemeinsam mit den genannten Dienstleistern ein angemessenes Datenschutzniveau durch Auftragsverarbeitungsverträge gemäß Artikel 28 DSGVO sowie Datenschutzzertifizierungen und EU-Standardvertragsklauseln sicher.

Bitte beachten Sie ggf. auch die Datenschutzerklärungen der genannten Dienstleister.

Die TRON gGmbH hat zum Schutz Ihrer Daten technische und organisatorische Maßnahmen in ihre Geschäftsprozesse implementiert und seine Mitarbeiter zur Vertraulichkeit verpflichtet.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten gemäß der EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz sowie dem Landesdatenschutzgesetz Rheinland-Pfalz.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sich aus der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die TRON gGmbH Betroffenenrechte gemäß den Datenschutzgesetzen ergeben. Sie haben das Recht auf unentgeltliche Information/Auskunft, Berichtigung, Löschung sowie Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Des Weiteren haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit, das Recht nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden und ein Widerrufsrecht. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung wird bei Widerruf jedoch nicht rückwirkend aufgehoben. Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der TRON gGmbH beziehungsweise der zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu.

Möchten Sie Betroffenenrechte geltend machen oder haben Fragen bezüglich der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die TRON gGmbH, wenden Sie sich bitte per E-Mail oder postalisch an den Datenschutzbeauftragten der TRON gGmbH.

TRON – Translationale Onkologie an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz gemeinnützige GmbH

z.H. dem Datenschutzbeauftragten

Freiligrathstraße 12

D-55131 Mainz

E-Mail:

Die Verwendung hier genannter Kontaktdaten der TRON gGmbH zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn die TRON gGmbH hatte zuvor schriftlich eingewilligt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Die TRON gGmbH und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht und Änderungen in der Datenschutzerklärung umgesetzt sind. Bitte beachten Sie daher, dass bei erneutem Besuch ggf. eine aktualisierte Datenschutzerklärung gilt.

Stand: 24.08.2020