Healthcare Hackathon Berlin

Nach dem Healthcare Hackathon an der Uni-Medizin Mainz ging es am 2. und 3. September in Berlin in die nächste Runde. Insgesamt nahmen 24 interdisziplinäre Teams an diesem lockeren Wettstreit teil, um im Rahmen ihrer Projekte technologiebasierte Lösungen für die medizinische Anwendung und Versorgung zu entwickeln.

Auch das TRON war mit Jonas Ibn-Salem beim Healthcare Hackathon in Berlin vertreten. Er arbeitete wieder gemeinsam mit den Experten von IBM, Garmin, BioNTech und der Uni-Medizin Mainz an dem bereits beim Healthcare Hackathon in Mainz gestarteten Projekt zur verbesserten Vor- und Nachsorge der Patienten nach einer Hüft oder Knie Operation. Mit Daten aus Smart-Watches wurden Bewegungsprofile vor und nach dem operativen Eingriff erstellt, die es Ärzten, Therapeuten sowie den Patienten selbst erleichtern sollen die Genesung objektiv zu überwachen.

Das Team wurde für ihre Idee und Arbeit am Ende des Healthcare Hackathons in Berlin mit einem Preis ausgezeichnet.