Weiterentwicklung der TRON gGmbH rückt Forschung näher an die Patienten

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Weiterentwicklung der TRON gGmbH rückt Forschung näher an die Patienten

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Wissenschaftsminister Clemens Hoch würdigten heute im Rahmen einer Pressekonferenz des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit des Landes Rheinland-Pfalz die fantastischen Erfolge des TRON und gingen dabei auch auf die mittlerweile 12-jährige Institutsgeschichte ein. „TRON ist ein Ausnahme-Forschungsinstitut, das wissenschaftlich und wirtschaftlich eine unglaubliche Entwicklung vollzogen hat. Keinem anderen Landesinstitut bundesweit gelang es bisher, aus seinem wissenschaftlichen Know-how solche einzigartigen wirtschaftlichen Erfolge zu generieren,“ würdigte Wissenschaftsminister Clemens Hoch das TRON. Er bezeichnete TRON als eine der erfolgreichsten öffentlichen Ausgründungen, die es jemals gegeben hat und würdigte vor allem auch die Mitarbeiter, die in den letzten 12 Jahren durch ihr Engagement und Wissen zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen haben.

TRON Mitgründer, Gesellschafter und wissenschaftlicher Berater Prof. Dr. Uğur Şahin äußerte sich auch zur zukünftigen Weiterentwicklung des TRON: „Das TRON soll als interdisziplinäre Kooperationsplattform für alle relevanten Akteure aus Grundlagenforschung, Translation, klinischer Forschung und Arzneimittelentwicklung dienen und somit eine Brücke zwischen der universitären Forschung und Unternehmen schlagen, die es ermöglicht, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Technologien schnell zu den Menschen bringen, um Krebs und andere Erkrankungen mit hohem medizinischen Bedarf zu adressieren. Wir wollen hier nicht nur einen Platz für Spitzenforscher schaffen, sondern auch ein attraktives Ausbildungszentrum für junge Talente,“ sagt Prof. Dr. Uğur Şahin.

Offizielle Pressemitteilung des MWG

Photo: TRON gGmbH