Biomarker

Die Identifizierung von krankheitsassoziierten Biomarkern und therapeutisch nutzbaren Zielstrukturen ist Grundvoraussetzung für die Entwicklung neuartiger diagnostischer und therapeutischer Konzepte, die wiederum zu einer langfristigen Verbesserung der Patientenversorgung beitragen können. Biomarker eignen sich hervorragend für die Diagnose von Krankheiten, zur Vorhersage des Krankheitsverlaufs und zur Überwachung des Ansprechens des Patienten auf eine spezifische Therapie. Sie sind ein wichtiges Werkzeug für Ärzte, die sich um eine optimale Therapie für ihre Patienten bemühen.
Das Biomarker Development Center (BDC) befasst sich auf allen Ebenen mit der Identifizierung, der Validierung und der Nutzung von „omics“-basierten Biomarkern für den Einsatz in der personalisierten Onkologie. Unsere Ziele sind:

  • Die Identifizierung und Validierung von therapeutischen Zielstrukturen für die personalisierte Krebsimmuntherapie.
  • Die Analyse von Biomarkern zur molekularen Stratifizierung von Patienten. Dies führt zu einer optimalen Therapieauswahl und zur Kontrolle des Therapieansprechens sowie nach der Behandlung.
  • Design, Implementierung und Nutzung von maßgeschneiderten, schnellen, integrativen bioinformatischen Lösungen zur Interpretation von „omics“-basierten Datensätzen.

Das BDC besteht aus den folgenden Gruppen: