Neues ITN zur Erforschung pathologischer Prozesse bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Mainz, 22. August 2018 – Das Centrum für Thrombose und Hämostase (CTH) der Universitätsmedizin Mainz ist Koordinator des neuen Innovative Training Networks (ITN) „TICARDIO – Thrombo-Inflammation in Cardiovascular Disease“. Es dient der Erforschung von pathologischen Prozessen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das ITN bietet 15 naturwissenschaftlichen Doktoranden die Gelegenheit, wissenschaftliche und allgemeine Kompetenzen innerhalb eines grenzüberschreitenden Netzwerks auszubauen. Das strukturierte internationale, interdisziplinäre und intersektorale Forschungs- und Ausbildungsprogramm findet ab 2019 an den Standorten Mainz, Maastricht, Marseille und Dortmund statt. Die Europäische Kommission fördert das ITN im Rahmen der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen (MSCA) über 48 Monate mit vier Millionen Euro über ihr Rahmenprogramm für Forschung und Innovation “Horizont 2020”. Das TRON beteiligt sich im Rahmen des Doktoranden-Ausbildungsprogrammes als externe Einrichtung, in der die Doktoranden nichtakademische Erfahrungen sammeln können.

Weitere Informationen können der offiziellen Pressemitteilung entnommen werden.